Bandvorstellung: Angry Buddha und The Uprising

Angry Buddha

Angry Buddha

Die Band Angry Buddha ist bekannt für ihre Meditationsmusik. Ganz recht, am Bridge Blast Metalfestival wird es auch Meditationsmusik geben. Es handelt sich dabei allerdings nicht um irgendwelche, sondern um brachiale Meditationsmusik. Mit diesem Stichwort sind wir dann auch wieder im richtigen Genre gelandet. Neben meditativ ist die Musik von Angry Buddha nämlich auch noch gewaltvoll, brutal aber auch liebevoll, verspielt und ästhetisch. Sogar für den Metal eher ungewöhnliche Musikbeschreibungen wie asiatisch oder nepalesisch-tibetanisch-indisch finden bei dieser aussergewöhnlichen Band ihren Platz. Alle diese seltsamen Zutaten miteinander vermengt ergeben schlussendlich eine spannende Mischung aus Metal, Jazz und Punk. Eine nicht alltägliche Musikmischung, die am Ende entgegen vieler erster Befürchtungen auch noch zu überzeugen vermag und gut klingt…

The Uprising

The Uprising

Ein weiterer Programmpunkt bildet die Band The Uprising. Wie bereits Asaviga standen auch sie  schon beim letztjährigen Bridge Blast Metalfestival in Herisau auf der Bühne. Damals war der Sänger der Melodic-Death-Metal Band erst etwas mehr als einen Monat bei der Truppe und machte bereits damals einen grandiosen Job. Ein Jahr später dürfte das Team noch eingespielter sein und sogar eine noch stärkere Performance als im Vorjahr bieten.

This entry was posted in Events and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.