W:O:A Metal Battle Medienmitteilung

Geschätzte Medienschaffende

Am Samstag, 5 Mai 2012 findet im Metalvetia Metalclub das Wacken Openair Metal Battle statt:

[[Pressetext]]

W:O:A Metal Battle

von Martin Schneider

Am kommenden Samstag, den 5. Mai, gastiert das „Wacken: Open: Air Metal-Battle“ bereits schon zum zweiten Male mit einer Vorausscheidung im Metalvetia Metalclub. Ab 20.00 Uhr kämpfen vier Bands um den Einzug ins Schweizer Finale. Wie bereits schon vor einem Jahr, werden auch dieses Mal wieder vier Bands aus der Ostschweiz und dem Tessin alles geben, um die Jury im Metalvetia Metalclub davon zu überzeugen, dass sie es verdient haben, im „Wacken: Open: Air Metal-Battle“ eine Runde weiterzukommen. Denn derjenigen Band, der dies gelingt, darf anschliessend ans Schweizer Finale nach Lyss gehen, wo sie sich wieder gegen drei andere Bands durchsetzen muss, um schliesslich am grössten Metalfestival der Welt, dem Wacken Open Air, auftreten zu dürfen. In Norddeutschland findet dann noch einmal ein Wettbewerb mit 32 nationalen Siegerbands aus der ganzen Welt statt. Wer als Gewinner von Wacken nach Hause fährt, der hat dann nicht nur riesengrosse Erfahrungen gesammelt, sondern auch gleich noch einen Plattendeal in der Tasche. Das Angebot an verschiedenen Genres ist auch dieses Jahr wieder sehr breit gefächert. Für den rockigen Part am kommenden Samstag Abend sorgt die St. Galler Band „Fallout“. Guten, alten Thrash Metal mit einer Prise Death Metal bekommt man von „Suborned“ aus dem Kanton Aargau geboten. Die italienisch sprechende Schweiz wird durch „Parole Perse“ vertreten, eine Band, die zwischen Progressive, Death und Thrash Metal hin und her springt. Schliesslich ist der Kanton St. Gallen mit „Lycaena“ gleich noch ein zweites Mal vertreten. Es dürfte also auch an der kommenden „Wacken: Open: Air Metal-Battle“ Vorausscheidung für jeden Geschmack etwas dabei sein. Tickets gibt es im Vorverkauf, an jeder SBB Vorverkaufsstelle oder an der Abendkasse. Weiter Infos unter www.metalvetia.ch

This entry was posted in Medien. Bookmark the permalink.

Comments are closed.