OpenAir-Rezept Nr. 8: CH-Traditionsrezept mal anders

Hallo liebe OpenAir Köche

Heute haben wir ein richtig tolles Schweizer Traditionsgericht auf dem Speiseplan. Normalerweise geniesst man diese Speise in den kälteren Jahreszeiten, nach den Skifahren, irgendwann, ausser im Hochsommer. Doch darauf pfeiffen wir jetzt mal.
Ãœblich ist es auch, dass man dazu irgendwo gemütlich an einem Tisch sitzt…wir tun das nicht. Nein, wir haben Hochsommer und wir stehen zusammen um den Grill, so wie schon den ganzen Sommer lang.

Okey, okey, wir wollen Euch nicht mehr länger auf die Folter spannen. Was es gibt, erratet ihr bestimmt, wenn ihr das folgende Bild anschaut…

Brot wird in geschmolzenen Käse getaucht. Das nennt man Fondue. Quelle Bild

Genau, es gibt Fondue. Wie man Käse schmilzt weiss wohl jeder. Ab in die Pfanne und heiss machen. Aber wie man das auf dem Grill macht und dies sogar noch mit selbstgebastelter Pfanne, dazu muss man schon die ganze Sommerserie des Metalvetia Metalclub gesehen haben.
Wir zeigen Euch auch wie man das Brot welches dann in den Käse getaucht wird, gleich auch noch selber macht.

Wie immer wird das ganze präsentiert von Mario Rusch alias “De Appezöller”…

Und liebe Leute, vergesst um Himmels Willen das Salz nicht! Die Testesser haben das Fondue zwar geliebt, aber mit Salz wärs echt noch eine Spur besser gewesen. Von diesem und anderen Fehlern während den Dreharbeiten berichten wir nächste Woche…

Bis dahin viel Spass mit DEM Sommerfondue ala Metalvetia Metalclub.
Es grüsst
Die Küchen-Film-Crew

This entry was posted in Gastro und Rezepte and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to OpenAir-Rezept Nr. 8: CH-Traditionsrezept mal anders

  1. Sandra says:

    Ein tolles Video!